Sonntag, 22. Oktober 2017
 
 

Suche

AGB Drucken E-Mail

1. Verwendung

Die Bedingungen beinhalten Webhosting und/oder eine E-Mail-Lösung.

Unten werden beide Gebühren als Webhosting zusammengefasst.

So weit es das Webhosting betrifft, fungiert WebPlusMedia nur als Registrierer (Vermittler), d.h. beschafft für den Kunden die Internetdomäne. Der Abonnent ist den Bedingungen unterworfen, die von den betroffenen Registrierungsbehörden festgelegt werden. Die allgemeinen Bedingungen dieser Behörden gelten für die Registrierung. Verlangt die Registrierungsbehörde eine Unterhaltsgebühr, soll diese vom Abonnenten bezahlt werden.

2. Umfang

Das Webhosting beinhaltet folgende Elemente:

Zugang zur Speicherung einer vom Abonnenten bestimmten Menge an Daten und Dateien, verknüpft an das Webhosting für den Abonnenten auf einen von WebPlusMedia ausgewählten Server. Kunden von WebPlusMedia haben den Vorteil, dass nicht für das Datenaufkommen zu ihren Websites bezahlt werden muss. Es ist den Kunden nicht gestattet, große Archive von Dateien zu haben, die kostenlos von anderen heruntergeladen werden können, unter anderem Shareware-Archive und Musikdateien (mp3). Nur bei sehr großem zusätzlichen Datenaufkommen werden wir mit dem Kunden Kontakt aufnehmen. Es wird keine gesonderte Rechnung für den Verkehr aufgestellt; wir behalten uns aber das Recht vor, Kunden bei Missbrauch oder bei einem enormen Datenaufkommen zu kündigen. Die Möglichkeit Statistiken über die Aktivität der Domäne des Kunden einsehen zu können, ist im Updatemodul verfügbar.

WebPlusMedia meldet den Kunden nur bei Suchmaschinen (z.B. google.de und altavista.de) an, wenn dieses vereinbart wurde. Beim Transfer von einer Domäne zum Server von WebPlusMedia wird der Inhalt der aktuellen Homepage nur transferiert, wenn dieses so vereinbart worden ist.

WebPlusMedia behält sich das Recht vor, einen Auftrag abzulehnen, wenn es sich zeigt, dass dieser zu umfangreich ist. In solchen Fällen wird dem Kunden keine Rechnung gestellt.

3. Inkrafttreten

Bei der Anmeldung ist der Kunde dazu verpflichtet, den richtigen Namen, Adresse, Postleitzahl, Telefonnummer und E-Mail-Adresse (falls vorhanden) anzugeben. Unternehmen und Gruppen sollen den Namen und die Registrierungsnummer angeben.

WebPlusMedia ist dazu verpflichtet, alle Angaben vertraulich zu behandeln, doch ist WebPlusMedia dazu berechtigt, Namen, Adresse und Telefonnummer des Kunden an ein von der IT-Branche gutgeheißenes Organ im Zusammenhang mit Missbrauch im Internet weiterzugeben.

WebPlusMedia behält sich das Recht vor, die Abonnenteninformationen für die Erstellung von allgemeinen Statistiken zu verwenden und danach das Ergebnis als Referenz bei Verkauf- und Vermarktungstätigkeiten zu verwenden. WebPlusMedia hat das Recht, erforderliche Informationen an offizielle Registrierungsbehörden wie z.B. DENIC, InterNIC oder RIPE weiterzugeben.

WebPlusMedia behält sich das Recht vor, eine vorläufige Homepage einzurichten, wenn relevante Auskünfte spätestens 14 Tage nach dem Übereinkommen nicht vorhanden sein sollten. Danach werden etwa 20 Werktage ab dem Datum der Rechnung für eventuelle Korrekturen von Grafik oder Struktur benötigt.

4. Kündigung

Während den ersten 12 Monate ist der Vertrag vom Kunden zu kündigen. Nach einem Zeitraum von 12 Monaten läuft das Abonnement weiter. Wenn der Kunde ein Abonnement kündigen will, muss dieses spätestens 3 Monate vor Ende eines Abonnementszeitraumes geschehen, welches über 12 Monate läuft. Ein eventuell vorausbezahlter Abonnementsbetrag wird nicht zurückgezahlt.

Der Kunde hat das Recht, Layout und Inhalt der Homepage zu kopieren und für einen anderen Zweck zu verwenden, falls das gewünscht wird. Das Updatemodul kann bei einer Kündigung nicht mitgenommen werden und ist und bleibt das Eigentum von WebPlusMedia und ist durch Urheberrechten geschützt.

Wenn WebPlusMedia besondere Abonnementstypen oder Sonderdienste schließen möchte, kann WebPlusMedia das Abonnement mit einem Monat Kündigungsfrist kündigen. Im voraus bezahlte Abonnementsgebühren werden in solchen Fällen zurückbezahlt.

Seitens der WebPlusMedia kann Abonnenten immer mit 1-monatiger Kündigungsfrist gekündigt werden.

Wird die Domäne an einen anderen Anbieter überführt, wird der ganze Service der Domäne entnommen.

Möchte der Abonnent ein oder mehrere Servicepunkte behalten, soll dieses schriftlich an WebPlusMedia spätestens eine Woche vor dem Umzug mitgeteilt werden. In solchen Fällen läuft das Abonnent mit den verabredeten Servicepunkten zum unverändertem Preis weiter.

5. Verpflichtungen des Abonnenten

Der Abonnent ist dazu verpflichtet, die deutsche Gesetzgebung einzuhalten. Bei Missbrauch des Abonnements, hierunter unethische Veröffentlichungen im Netz, wird der Abonnent gesperrt. Eine Wiederzulassung wird erst dann geschehen, wenn sich WebPlusMedia davon überzeugt hat, dass dasselbe nicht wieder geschieht. Missbrauch hiernach führt ohne weitere Ankündigung zu einer Aufhebung des Abonnements. Bei der Einrichtung des Domänennamens garantiert der Kunde, dass er das Recht an dem betreffenden Namen hat, und der Kunde hält WebPlusMedia von jeder Haftung frei, die darauf folgt, dass der Kunde bei der Einrichtung oder Verwendung des Domänennamens die Rechte anderer verletzt, Warenbezeichnungsrechte inbegriffen.

6. Besondere Inhalte

Erotisches, pornographisches, pädophiles, rassistisches oder auf anderer Art kränkendes oder unerlaubtes Material (Bilder oder Musik, die nicht mit den ordnungsgemäßen Besitzerrechten verbunden sind) dürften auf keinem der Server von WebPlusMedia vorhanden sein, unabhängig, ob es sich um Bilder, Filmclips oder Hyperlinks zu Bildern oder ähnliches Material handelt. WebPlusMedia behält sich das Recht vor, ohne Ankündigung Material der genannten Art zu löschen.

WebPlusMedia legt in diesen Fällen alleine fest, ob das entsprechende Material in die eine oder andere der obigen Kategorien gehört.

Sonderabkommen und andere außergewöhnlichen Verhältnisse sollen immer direkt mit WebPlusMedia abgeschlossen werden und ein gültiges Abkommen wird nur dann gutgeheißen, wenn ein unterzeichnetes, schriftliches Abkommen zwischen WebPlusMedia und der involvierten Gegenpartei vorliegt.

WebPlusMedia behält sich das Recht vor, in Sonderfällen Gebühren für das Datenaufkommen bei besonderen Inhaltstypen und den Gebrauch von WebPlusMedia Hosting- und Servicelösungen zu einzufordern.

WebPlusMedia wird ohne Vorwarnung die mit dem gebrochenen Abkommen in Zusammenhang stehende Domäne / stehenden Server schließen und den Grund dafür direkt dem Abonnenten mitteilen.

Beachten Sie bitte, dass im voraus bezahlte Abonnements in Fällen jeder Art des Missbrauchs nicht zurückgezahlt werden. Spam (unaufgeforderte E-Mails) werden als Missbrauch des Abonnenten betrachtet.

7. Schadenersatzansprüche an den Abonnenten

Bei Missbrauch ist der Abonnent schadenersatzpflichtig gegenüber WebPlusMedia gemäß den betreffenden der allgemeinen deutschen Gesetzgebung.

8. Änderungen der Anschrift

Falls der Abonnent umzieht, oder wenn die angegebene Adresse aus anderen Gründen geändert wird, soll der Abonnent möglichst bald WebPlusMedia schriftlich darüber informieren.

9. Haftungsausschluss - Betrieb

WebPlusMedia ist nicht für Schäden aufgrund von Unterbrechungen oder Schäden bei der elektronischen Ausrüstung von WebPlusMedia verantwortlich. WebPlusMedia übernimmt auf die gleiche Weise keine Verantwortung für Verbrechen oder Schäden, die dem Verhalten des Lieferanten zugeschrieben werden können. WebPlusMedia übernimmt keine Verantwortung für Auskünfte, die aus dem Internet stammen oder über den Gebrauch des Internets.

WebPlusMedia kann, ohne die Verantwortung für Verluste oder Schäden zu übernehmen, eine Domäne beim Vertragseintritt in Zusammenhang mit der Produktion einer Homepage umleiten. In Verbindung mit der Umleitung eines Domänennamens übernimmt WebPlusMedia keine Verantwortung für Verluste oder Schäden. Dieses ist auch in den Fällen gültig, in denen der Kunde einen eigenen Mailserver hat und auf Grund dessen Schäden bei Mail oder Webhosting entstehen. WebPlusMedia gibt keinen Support oder trägt die Verantwortung in Verbindung mit den oben beschriebenen Problemen auf dem eigenen Mailserver des Kunden bei Umleitung eines Domänennames.

Verspätung

WebPlusMedia übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Verspätungen.

Verwendbarkeit

WebPlusMedia übernimmt keine Verantwortung in Verbindung mit der Funktionalität beim Gebrauch unseres Microsoft Certificerede Editor auf Macintosh Systemen. Es kann bei Macintosh-Browsern vorkommen, dass diese bei der Anzeige von Grafik nicht kompatibel sind.

Produktverantwortung

In Bezug auf Verbraucherverhältnisse folgt die Verantwortung von WebPlusMedia den deutschen allgemeinen Produktverantwortungsgesetzen, jedoch in der Art, dass WebPlusMedia keine Verantwortung für Personal, Verdienstausfälle oder andere indirekte Verluste übernimmt. Außerhalb der Verbraucherverhältnisse WebPlusMedia nicht für Schäden an Immobilien, Mobilien oder anderen Gegenständen verantwortlich. Dasselbe gilt für Personal, Verdienstausfälle oder andere indirekte Verluste.

WebPlusMedia trägt keine Verantwortung für Daten im elektronischen Postfach oder für Daten, die im Webhostingbereich des Abonnenten liegen.

Höhere Gewalt

WebPlusMedia übernimmt keine Verantwortung bei höherer Gewalt.

10. Ankündigung von Veränderungen

WebPlusMedia kann Vertragsänderungen per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die der Kunde bei der Bestellung des Abonnements angibt, ankündigen. WebPlusMedia kann das Abkommen nach einer 1-monatigen Ankündigung abändern. Der Abonnent kann das Abkommen schriftlich ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens des neuen Abkommens kündigen. Die Kündigung des Abonnenten soll in diesem Fall spätestens 14 Tage vor dem Inkrafttreten der neuen Bedingungen eingegangen sein.

Vergünstigende Veränderungen können ohne Ankündigung durchgeführt werden.

WebPlusMedia kann nach vorheriger 3-monatiger Ankündigung zum Ende eines Monats aufhören, Webhosting anzubieten. WebPlusMedia kann den technischen Betrieb der Webhostingdienste an einen Dritten übertragen, wenn dieses mit unveränderten Bedingungen für die Abonnenten geschehen kann.

11. Sonderbedingungen für die Zusatzdienste Database-, Programmierung/Scripting-Zugang. Für die Zusatzdienste Database- Programmierung/Scripting-Zugang, die zum Tagespreis erworben werden können, gilt folgendes:

WebPlusMedia stellt dem Abonnenten nur die Dienste innerhalb seinem Webhosting zur Verfügung und ist nach der Aktivierung der Dienste nicht dazu verpflichtet, weiteren Support zu geben, unter denen andere Instruktionen sind als die für die Online-Beispiele.

Die Zusatzdienste dürfen nur in Verbindung mit dem Hosting des Abonnenten bei WebPlusMedia verwendet werden.

Die Funktionalität des Content Management Systems wird ausschließlich auf Microsoft Betriebssystemen gewährleistet.

Der Gebrauch der Zusatzdienste soll mit möglichst geringer CPU-Last für die Server von WebPlusMedia geschehen. WebPlusMedia behält sich das Recht vor, laufende Prozesse abzubrechen, falls das mit Hinsicht auf die Sicherheit und den Betrieb von WebPlusMedia Servern notwendig ist.

WebPlusMedia verlangt, dass die Bearbeitung von großen Datenmengen offline beim Abonnenten geschieht. Verwendet der Abonnent wiederholt unverhältnismäßig viel CPU-Zeit, behält sich WebPlusMedia das Recht vor, nach weiterer Untersuchung den Zugang des Abonnenten zu Zusatzdiensten auszuschließen. WebPlusMedia wird sich jedes Mal zuerst an den Abonnenten mit der Bitte um eine Begrenzung des CPU-Verbrauchs wenden.

Die Anzahl der MB an Speicherplatz für die Datenbank auf den Servern von WebPlusMedia ist im ganzen Webhostingspeicherplatz inbegriffen. Mehr Platz kann zu einem Tagespreis, durch Kontakt an WebPlusMedia, erhalten werden.

12. Preise & Zahlungsbedingungen

Für das Webhosting wird montalich per Lastschriftverfahren oder jährlich im voraus bezahlt. Die jährliche Rechnungsstellung des Webhostings findet 3 Monate vor dem Fälligkeitsdatum statt, wenn Serverplatz reserviert werden soll. WebPlusMedia behält sich das Recht vor, Gebühren in Verbindung mit der Zuteilung von z.B. Sonderleistungen und -service zu verlangen, unter anderem z.B. bei Veränderungen des Layouts. Die aktuellen Preise können bei WebPlusMedia angefordert werden.

Offene Beträge sind spätestens 8 Tage vor dem Rechnungsdatum (Fälligkeitsdatum) zu begleichen. Bei verspäteter Bezahlung sollen Zinsen ab dem Fälligkeitsdatum bezahlt werden, und zwar gemäß dem aktuellen Zinsgesetz (2% des offenen Betrags pro Monat). Es wird eine Gebühr von 12,50 € pro Erinnerung berechnet. Es werden zwei Erinnerungen mit mindestens 8 Tagen Abstand gesandt. Danach wird eine Mahnung gesandt. Falls die Bezahlung bei WebPlusMedia nach zehn Tagen nach Datum der Mahnung nicht eingegangen ist, behält sich WebPlusMedia das Recht vor, den offenen Betrag an einen Dritten zum Inkasso weiterzureichen.